Wer steht hinter unseren Services? Ein Blick hinter die Kulissen

Eine persönliche Erfahrung ist in den meisten Fällen der beste Ratgeber. An dieser Stelle lassen wir unsere Mitarbeitenden und Kunden zu Wort kommen. Hier finden Sie Erfahrungsberichte und Interviews zu verschiedenen Themen rund um unsere Services.

Interview mit Alexander Schenker
Spezialist für Firmenkunden, Standort Schönbühl

Ihr Spezialist für Firmenkunden / Fahrzeugflotten - Alexander Schenker - Garage Galliker Gruppe Garage Galliker


Welche Erfahrungen im B2B Bereich bringst du mit?

Durch meine langjährige Erfahrung im Nutzfahrzeugbereich darf ich auf ein breit abgestütztes Netzwerk zählen. Durch meine bisherigen Tätigkeiten kenne ich die Herausforderungen, welche Firmenkunden bewältigen müssen, genau. Das richtige Fahrzeug in der richtigen Ausstattung zum richtigen Zeitpunkt der richtigen Person zu übergeben…dies alles erfordert ein hohes Mass an Flexibilität, Kreativität und Planung. Hierfür kann ich auf mein mittlerweile 17-jähriges Know-How im B2B-Bereich zurückgreifen. Testen Sie mich ;-)

Welche Leistungen bietet die Garage Galliker Gruppe im B2B Bereich an?

Kurz gesagt: Full Service, alles aus einer Hand. Ausführlicher: Als Geschäftskunde stellen Sie zu Recht andere Ansprüche an einen Garagenpartner. Ja, Partner, nicht Lieferant. Ich bin der Meinung, dass wir hier Partnerschaften pflegen und nicht einfach nur Fahrzeuge verkaufen. Als Firmenkunde betrachten Sie den Fahrzeugkauf anders als ein Privatkunde dies tut. Der Privatkunde hat je nachdem lange für sein neues Fahrzeug gespart und freut sich entsprechend auf den Kauf, nimmt sich Zeit dafür. Im B2B-Bereich fehlt uns diese Zeit. Seien wir mal ehrlich: Es ist mühsam! Das Fahrzeug muss funktionieren, es ist, gelinde gesagt, ein Werkzeug. Wenn ein Werkzeug kaputt ist, muss man es in der Regel ersetzen. Ergo: Zeitaufwand, Zeit die ich als Geschäftskunde in der Regel nicht habe. Hier ist es also wichtig, einen Partner zu haben, der einem diesen Aufwand abnimmt. Sie brauchen ein neues Servicefahrzeug? Bei uns erhalten Sie es. Beschriftet, eingerichtet, aufgelastet, mit Trägersystemen bestückt und Wartungsvertrag versehen… ganz nach Ihrem Bedürfnis. Wir verkaufen Ihnen nicht einfach ein Fahrzeug, sondern eine Lösung!

Welche Vorteile hat der Kunde durch eine Beratung und Betreuung durch die Garage Galliker Gruppe?

Unsere Kunden schätzen unsere Kompetenz. Kompetenz definiert sich nicht automatisch durch das Wissen, wie ein Problem gelöst werden muss. Vielmehr definiert sich Kompetenz dadurch, zu wissen, MIT WEM man ein spezifisches Problem löst. Sie werden von uns nie hören, dass wir alles wissen oder können. Bei 11 Marken und unzähligen Modellen haben wir mit den Fahrzeug schon mehr als genug zu tun. Aber wir wissen sehr genau, welche Partner für ein Projekt die Richtigen sind. Wir wissen nicht alles. Aber wir wissen, wo fragen. Sie brauchen einen Kipper? Wir fungieren für Sie als Ansprechpartner, sozusagen als GU, im Hintergrund haben wir unsere Spezialisten, unsere Partner, die mit Ihren Vorgaben die passendste Lösung für Sie finden. Am Schluss steht für uns das Ziel, das für Sie und Ihr Bedürfnis passendste Fahrzeuge bereit zu stellen. Egal ob Aussendienstwagen, Stadtflitzer, Elektrofahrzeug oder Brückenwagen mit Kran… Sie fordern, wir liefern!

Du hast einen Full Service angesprochen und in diesem Zusammenhang Servicefahrzeuge erwähnt. Was verstehst du darunter?

Sie haben als, machen wir ein Beispiel; Sanitärinstallateur, bestimmte Anforderungen an ein Servicefahrzeug. Es soll kompakt sein, da es sonst im Pikettfall nicht in eine Tiefgarage kommt. Es muss „tragen“ können. Als Sanitär haben Sie schnell 1t Gewicht hinten im Laderaum verstaut. Es muss zuverlässig funktionieren, da eine Panne morgens um 03:00 Uhr bei einem Rohrbruch eher unpassend ist. Zudem muss das Werkzeug sauber verstaut sein, die Fittinge in allen Zollgrössen mitgeführt werden, Rohrleitungen müssen ebenso Platz finden wie Ersatz-Schwimmerventile… Die grosse Rohrzange? Die Tigersäge? Alles muss rein… Und das möglichst sicher. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit Profis zusammen. Profis wie der Sanitär einer ist, jemand, der die Sprache des Kunden spricht. Hier bieten wir einen Full-Service: Wir richten Ihnen das Fahrzeug nach Ihren Bedürfnissen ein, beschriften es und liefern schlüsselfertig ab. Nicht mehr lange weitersuchen: Einsteigen, abfahren, arbeiten!

Wieso willst du als GU fungieren? Worin liegt der Vorteil für den Kunden?

Er hat nur einen Ansprechpartner. Dieser steht ihm für alle Anliegen zur Verfügung. Es ist klar, dass spezifische Anfragen oder Problemschilderungen danach vom Ansprechpartner delegiert werden. Schliesslich sind wir nicht allwissend. Aber für den Firmenkunden ist es wichtig, die Kommunikation zum Partner möglichst einfach zu halten. Das erreichen wir mit einem „Mann für alle Fälle“! Zu guter Letzt hat der Kunden den Vorteil, dass er den gesamten Lieferumfang des Fahrzeuges, also beispielsweise Fahrzeug, Einrichtung, Beschriftung, Dachträger, auf einer Rechnung hat. Administrativ ist dies viel einfacher. Es bietet zudem den Vorteil, dass sämtliche Zusatzleistungen/Ausstattungen in der Fahrzeugversicherung mit enthalten sind. Und das Beste: Es ist nicht teurer, als wenn der Kunde alles zusätzlich selber organisiert.

Sind denn individuelle Aufbauten und Einrichtungen in der Schweiz nicht teurer als im Ausland bezogene Lösungen ab Werk?

Nicht unbedingt. Natürlich sind ab Werk bezogene Optionen günstiger, als entsprechend nachgerüstete Lösungen in der Schweiz. Man muss es aber differenzierter betrachten: Werkslösungen sind fix, nicht änderbar, nicht flexibel. Es gibt sie meist nur in einer Ausführung. Sie dem Kundenwunsch anzupassen ist meist nicht möglich. Ausserdem: Komplette Einrichtungslösungen sind beispielsweise gar nicht erhältlich. In der Schweiz arbeiten wir gerne sehr individuell. Wir wollen meist eine auf uns angepasste Variante des vom Verkäufer vorgeschlagenen Produktes. Wenn ich zum Beispiel eine Schweizer Brücke kaufe, anstatt jene vom Werk zu wählen, so habe ich wohl mehr Geld ausgegeben. Aber ich erhalte auch einen Mehrwert dafür. Schweizer Brücken sind leichter und robuster als Werksbrücken, die wohl günstiger sind. Aber man muss sehen, dass ein Firmenkunde vielfach mehr Wert auf Mehrwert legt, als auf Einkaufspreis. Nach dem Motto: „Wenn ich mit meinem Fahrzeug meine Arbeit effizienter, sicherer und schneller in einer besseren Qualität erledigen kann, ist mir das mehr wert als nur ein günstiger Einkaufspreis“.

Man hört heute immer mehr, dass die Nutzlast ein Problem bei Nutzfahrzeugen geworden ist. Wie lösen wir dieses Problem?

Nun, die Gesetzgebung können auch wir nicht ändern. Tatsache ist, dass mit den heute geltenden Abgasnormen die Grenzwerte der Schadstoffausstösse drastisch nach unten korrigiert wurden. Machen wir uns nichts vor: Wir bewegen immer noch ein 3‘500kg Fahrzeug… Dass diese dreieinhalb Tonnen sich nicht von selbst bewegen, ist allen klar. Wenn ich mehr Masse bewegen muss, brauche ich mehr Energie. Einfache Physik. Es waren gestern 3.5t, es sind, raten Sie, auch heute 3,5t. Das Fahrzeug ist also immer noch dasselbe. Was hat sich verändert? Die Fahrzeuge nach neuester Norm müssen mit OBD Geräten und Ad-Blue Systemen ausgerüstet sein, um die Schadstoffe, namentlich Stickoxid, zu reduzieren. Massgeblichen Einfluss auf die ausgestossene Menge an Schadstoffen hat das Bezugsmassengewicht, also das Leergewicht des Fahrzeuges (Inkl. Fahrer 75kg und Tank 90%). Hier können wir den Hebel für unsere Kunden ansetzen. Wir müssen in Erfahrung bringen, und zwar detaillierter als früher, wo und mit welchen Gewichten das Fahrzeug eingesetzt wird. Brauchen Sie Nutzlast oder Anhängelast? Oder beides? Die Rechnung ist einfach: erhöhen Sie das eine, reduziert sich das andere und umgekehrt. Wir können Ihnen heute einen Kastenwagen bereitstellen, L1H1 zum Beispiel (also ein typischer Servicewagen), der bis zu 1650 kg Nutzlast aufweist. Wie das geht? Fragen Sie uns.

226
Garage Bolzern AG Kriens-Obernau
NULL